Schweiz Schweiz 1:1 (1:3 i.E.) Spanien Spanien

😱 0:1 Zaka­ria (8., Eigen­tor)
⚽️ 1:1 Shaqi­ri (68., Freuler)
🟥 Rot: Freu­ler, SUI (77., gro­bes Foulspiel)

Elf­me­ter­schie­ßen 🇪🇸 ESP – SUI 🇨🇭
❌ Bus­quets – Gav­ra­no­vić ⚽️
⚽️ Olmo – Schär ❌
❌ Rodri – Akan­ji ❌
⚽️ Ger­ard More­no – Var­gas ❌
⚽️ Oyarzabal

Knapp schei­ter­te die Schweiz an einer erneu­ten gro­ßen Über­ra­schung. Spa­ni­en war 120 Minu­ten ohne eige­nes Tor – trotz 66% Ball­be­sitz und auch opti­scher Über­le­gen­heit. Aber wie­der ein­mal fehl­te ihnen die offen­si­ve Schlag­kraft. Die Schweiz kämpf­te, nicht zuletzt Tor­wart Yann Som­mer war es zu ver­dan­ken, dass sie sich bis ins Elf­me­ter­schie­ßen ret­ten konn­ten. Der Kampf war spä­tes­tens ab der 77. Minu­te not­wen­dig, nach­dem Freu­ler, der kurz zuvor noch den Aus­gleich vor­be­rei­tet hat­te, wegen gro­ben Fouls vom Platz flog. Aber nicht ein­mal in Über­zahl konn­ten die Spa­ni­er ihre Über­le­gen­heit nut­zen. Das Elf­me­ter­schie­ßen war wie immer ein Glücks­spiel, in dem mehr Schüs­se nicht im Tor lan­de­ten als erfolg­reich waren.

Spa­ni­en kann wei­ter nicht über­zeu­gen, steht aber trotz­dem im Halb­fi­na­le. So sind sie auch ein paar Mal Welt- oder Euro­pa­meis­ter gewor­den. Mal sehen.

Vorheriger ArtikelDas Beste aus Twitter, Juni-Edition
Nächster ArtikelEuro 2020: Italien bezwingt den ewigen geheimen Favoriten

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here