Über Karo Kaf­ka bin ich auf die Lis­te der „100 belieb­tes­ten Bücher der Deut­schen“ gesto­ßen, die im Jahr 2004 von der ZDF-Sendung „Unse­re Bes­ten“ ermit­telt wur­de. Da feh­len zwar sechs acht Jah­re lite­ra­ri­sche Welt­ge­schich­te, da ich mir aber vor­ge­nom­men habe, wie­der mehr zu lesen und dabei vor allem Klas­si­ker auf­ho­len möch­te, die ich fast aus­nahms­los in der Schu­le ver­passt habe (Bla­me you, all of you Deutsch­leh­rers!), reicht sie für mei­ne Zwe­cke.

Ich pick­te mir also alle Bücher raus, die ich mir vor­neh­me, zu lesen. Ohne Zeit­vor­ga­be, aber mit dem nöti­gen und hier­mit öffent­li­chen Druck. Wei­te­re Vor­schlä­ge in den Kom­men­ta­ren aus­drück­lich erwünscht!

Kapitel 1: Bücher, die ich unbedingt demnächst lesen möchte

  1. Bud­den­brooks, Tho­mas Mann ✔ (Bericht)
  2. Faust. Der Tra­gö­die ers­ter Teil, Johann Wolf­gang von Goe­the
  3. Stolz und Vor­ur­teil, Jane Aus­ten
  4. Der Name der Rose, Umber­to Eco
  5. Effi Briest, Theo­dor Fon­ta­ne
  6. Der Zau­ber­berg, Tho­mas Mann
  7. Homo faber, Max Frisch ✔
  8. Die Blech­trom­mel, Gün­ter Grass
  9. Der Fän­ger im Rog­gen, Jero­me David Salinger ✔
  10. Krieg und Frie­den, Leo N. Tol­stoi
  11. Das Glas­per­len­spiel, Her­mann Hes­se ✔
  12. Tage­buch, Anne Frank
  13. 1984, Geor­ge Orwell ✔ (Bericht)
  14. Schuld und Süh­ne, Fjo­dor Dos­to­jew­ski
  15. Jane Eyre, Char­lot­te Bron­të

Kapitel 2: Bücher, die ich lesen werde, wenn ich Kapitel 1 durch habe

  1. Der Herr der Rin­ge, JRR Tol­ki­en
  2. Die Säu­len der Erde, Ken Fol­lett
  3. Das Par­fum, Patrick Süs­kind
  4. Der klei­ne Prinz, Antoi­ne de Saint-Exupéry
  5. Der Medi­cus, Noah Gor­don
  6. Der Alchi­mist, Pau­lo Coel­ho
  7. Sid­dhar­ta, Her­mann Hes­se
  8. Die Asche mei­ner Mut­ter, Frank McCourt
  9. Der Step­pen­wolf, Her­mann Hes­se ✔
  10. Kra­bat, Otfried Preuß­ler
  11. Anna Kare­ni­na, Leo N. Tol­stoi
  12. Har­ry Pot­ter (…), JK Row­ling (due to public demand von Kapi­tel 3 beför­dert) ✔

Kapitel 3: Bücher, die ich höchstens lesen werde, damit ich weiß, wovon alle sprechen

  1. Got­tes Werk und Teu­fels Bei­trag, John Irving
  2. Der Schwarm, Frank Schät­zing

Ich wer­de die­sen Bei­trag hier regel­mä­ßig aktua­li­sie­ren. (Rei­hen­fol­ge laut Top-100-Liste, wer­de ich nicht zwin­gend so abar­bei­ten.)

* * *

Dier gefählt nich wie ich schreib? Spen­die­re mir 1 Orto­gra­fie Kurs! 💰

7 KOMMENTARE

  1. Du hast Har­ry Pot­ter noch nicht gele­sen? Da hast Du wirk­lich ‚was ver­passt. Nicht nur um mit­re­den zu kön­nen, son­dern weil die wirk­lich gut/schön sind. Gehö­ren defi­ni­tiv in Kapi­tel 1 bei Dir. Zumin­dest das ers­te Buch; die ande­ren Bücher ord­nest Du dann frei­wil­lig in Kapi­tel 1 ein. :)

    Dafür wür­de ich »Schuld und Süh­ne« in Kapi­tel 2 oder 3 bei Dir ein­ord­nen wol­len (zuviel Neben­hand­lun­gen, zuviel Namen, die man sich nicht merkt).

    Falls »Der Name der Rose« Du kau­fen willst, wür­de ich Dir die sehr schö­ne gebun­de­ne Aus­ga­be von Zwei­tau­sen­eins emp­feh­len, falls man an die irgend­wo her­an­kommt. Die hat noch einen inter­es­san­ten zusätz­li­chen Anhang mit Arti­keln diver­ser Autoren zur Ein­ord­nung (phi­lo­so­phisch, his­to­risch, lite­ra­tur­wis­sen­schaft­lich) des Romans.
    Bei drin­gen­dem Bedarf kann ich sie Dir auch lei­hen.

    Emp­feh­len kann ich Dir alle Roma­ne von Hein­rich Stein­fest. Davon beson­ders die Cheng-Reihe und als qua­si Quint­essenz »Die fei­ne Nase der Lil­li Stein­beck«.

  2. Der Schwarm“ ist eine ein­zi­ge Zeit­ver­schwen­dung, kei­ne Ahnung, war­um das alles so toll fan­den.

    Har­ry Pot­ter dage­gen ist ganz groß­ar­tig, aller­dings muss man halt gene­rell mit Fan­ta­sy klar­kom­men, die ers­ten bei­den Bän­de sind noch sehr Kin­der­buch, dafür sind Band 5 und 6 nicht wirk­lich für sich abge­schlos­sen, son­dern arbei­ten schon sehr auf den letz­ten Band hin. Aber ansons­ten: Ich hab’s geliebt.

  3. Ihr habt mich mit Har­ry Pot­ter über­zeugt, ich habe die Rei­he beför­dert nach Kapi­tel 2.

    Aber bevor ich so Potter- oder Schwarm-Dinge ange­he, müs­sen wirk­lich erst ein­mal Klas­si­ker her­hal­ten.

  4. Pfff, was macht ein Klas­si­ker zum Klas­si­ker? Das Alter? Lite­ra­tur­ge­schicht­li­che Bedeu­tung?

    Har­ry Pot­ter ist ein Klas­si­ker (oder wird mal einer sein). Und macht auch noch mehr Spaß beim Lesen als alle auf­ge­zähl­ten Klas­si­ker zusam­men (außer evtl. Eco). ;)

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here