Liebes Tagebuch,

kurz nach meinem letzten Eintrag meldete sich schon unsere Fotografin, die charmante Beatrice Treydel, die den so gar nicht geäußerten Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen wollte, die Bilder von der Hochzeit kämen zu langsam. Schnell schickte sie uns ein erstes Exemplar zu, das ich natürlich gleich bei Facebook teilte. Zur Dokumentation soll es hier auch noch einmal nachgereicht sein.

Hochzeit

Ansonsten war die letzte Woche so zweigeteilt. Zwei Tage haben wir uns frei genommen und just, als wir so richtig in Urlaubsstimmung waren, ging es wieder mit der Arbeit los. Das war taktisch unklug. Entweder gleich Montag wieder ins Büro oder die ganze Woche freinehmen, das hätten wir besser tun sollen. Hinterher ist man immer schlauer.

Letzte Woche ließ ich mich darüber hinaus zwei Mal von meinem favorisierten Fußballverein quälen. Das ist per se nichts Neues, aber zwei Mal innerhalb von fünf Tagen, vor dem Hintergrund einer neuen Euphorie und Hoffnung, das hat schon eine neue Qualität. Qual-ität, ihr versteht schon.

Die Woche, liebes Tagebuch, war aber insgesamt sehr aushaltbar und angenehm ruhig. Das wird wohl kein dauerhafter Zustand sein. ★★★★★★✩

13 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here