Der­by­sieg. Ja, ich weiß, ist ja nur Fuß­ball und so. Aber ich habe mich ehr­lich ge­freut, nach so vie­len Jah­ren wie­der ei­nen Sieg mei­nes Ver­eins ge­gen die Für­ther Nach­barn zu se­hen. Nach zwei­ein­halb Jah­ren, in de­nen es nicht un­be­dingt eine Freude war, Club-Fan zu sein, ha­ben wir lei­dende An­hän­ger auch mal sol­che Er­folgs­er­leb­nisse ver­dient, finde ich.

Bar­Camp Bonn. Auch wenn die Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten nicht mehr ganz so früh an­ge­fan­gen ha­ben wie beim ers­ten Mal: Es war wie­der so schnell vor­bei, wor­auf man so lange hin­ge­ar­bei­tet hat. Ich bin fast voll­stän­dig zu­frie­den mit dem zwei­ten Bar­Camp Bonn. Ka­rin, Sa­scha und ich sind uns aber auch ei­nig, dass wir jetzt nicht ste­hen blei­ben, son­dern – sollte es eine Neu­auf­lage ge­ben – die Ver­an­stal­tung wei­ter­ent­wi­ckeln wol­len. Man wird Nä­he­res zu ge­ge­be­ner Zeit er­fah­ren. (Den Rest habe ich ja schon hier auf­ge­schrie­ben.)

KOMMENTIEREN