England England 6:1 Panama Panama

1:0 Stones (8., Trip­pier)
2:0 Kane (22., Foul­elf­me­ter, Lin­gard)
3:0 Lin­gard (36., Ster­ling)
4:0 Stones (40., Ster­ling)
5:0 Kane (45+1., Foul­elf­me­ter, Stones)
6:0 Kane (62., Loftus-Cheek)
6:1 Baloy (78., Avi­la)

Das ist doch mal eine deut­li­che Ansa­ge. Klar ist Pana­ma zu leicht für die WM, aber Eng­land hat auch einen Lauf (und einen Kane, der Ronal­dos Tor­schüt­zen­ka­no­ne noch gefähr­lich wer­den kann). Und, naja, wie fühlt man sich wohl mit einem 0:5 zur Pau­se? Fragt mal Bra­si­li­en, was das mit der Moral macht. Immer­hin gelang Baloy der ers­te Tref­fer Pana­mas über­haupt bei einer Welt­meis­ter­schaft. Davon kön­nen sie sich auch nichts kau­fen, sie haben kei­ne Chan­ce mehr auf eine Ach­tel­fi­nal­teil­nah­me. Eng­land spielt dage­gen mit Bel­gi­en um den Grup­pen­sieg, ist also sicher wei­ter.


Japan Japan 2:2 Senegal Senegal

0:1 Mané (11., Saba­ly)
1:1 Inui (34., Naga­tomo)
1:2 Wagué (71., Niang)
2:2 Hon­da (78., Inui)

Zwei Über­ra­schungs­teams des ers­ten Durch­gangs trenn­ten sich ohne Sie­ger. Es sah mal bes­ser für die Sene­ga­le­sen aus, mal für die Japa­ner. Am Ende ein gerech­tes Ergeb­nis, das bei­de Mann­schaf­ten wei­ter von der K.o.-Runde träu­men lässt.


Polen Polen 0:3 Kolumbien Kolumbien

0:1 Mina (40., Rod­ri­guez)
0:2 Fal­cao (70., Quin­te­ro)
0:3 Cuadra­do (75., Rod­ri­guez)

Polen ist raus und das voll­kom­men glanz­los. Das kolum­bia­ni­sche Team war ihnen deut­lich über­le­gen, konn­te den Sieg in aller Ruhe ein­fah­ren. Wäh­rend also Polen mit sei­nen Ambi­tio­nen deut­lich geschei­tert ist, konn­te Kolum­bi­en Wie­der­gut­ma­chung für die Auf­takt­nie­der­la­ge leis­ten.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here