Samstag/Sonntag, 15./16. September 2018

0

Ich mer­ke schon, sobald ich auf­hö­re, die­sen Druck mit der Datums­an­ga­be in der Über­schrift zu haben, wer­de ich mit dem Tage­buch­schrei­ben nach­läs­sig. Okay, da war auch noch ein Urlaub im Weg, da hat­te ich wenig Lust auf Schrei­ben.

* * *

Jeden­falls. Wir waren unter der Woche bei Ikea und haben die ers­te Fuh­re neu­er Möbel besorgt. Unser Plan, nicht mehr in einem Ikea-Katalog woh­nen zu wol­len, ist voll auf­ge­gan­gen. Es ist am Ende dann doch immer noch eine Geld­fra­ge. Immer­hin konn­ten wir unse­re Ess­mö­bel­gar­ni­tur, die tat­säch­lich ein­zig­ar­tig ist, mit pas­sen­dem Mobi­li­ar ergän­zen. Ein neu­es Sofa mit kor­re­spon­die­ren­den Bücher- und TV-Möbeln folgt.

Der Auf­bau der Ess­zim­mer­sa­chen beschäf­tig­te uns den gan­zen Sams­tag. Du willst nicht wis­sen, wo ich über­all Mus­kel­ka­ter habe! Oder was mein Rücken dazu meint! Hach­ja, das Alter. Frü­her hät­te ich sowas mit links gemacht und wäre abends noch fei­ern gegan­gen.

Wor­an wir übri­gens gran­di­os schei­ter­ten, war der Umzug des Kla­viers in ein ande­res Zim­mer. Es pass­te nicht um die Ecke und zum Anhe­ben fehl­te uns dann doch der letz­te Ana­bo­li­ka­schuss. Da wird ein Kla­vier­trans­por­teur noch froh wer­den.

* * *

Was noch war in letz­ter Zeit? Die EU-Kommission hat den Weg frei gemacht, das Inter­net noch ein wenig unfrei­er zu machen.

* Das EU-Parlament legt einen Schlei­er über das Inter­net: Votum für Upload-Filter und Leis­tungs­schutz­recht
Es ist scha­de, wie die wahr gewor­de­ne Uto­pie eines frei­en Netz­werks für die Men­schen der Welt natio­na­len und Lobby-Interessen geop­fert wird. Trotz laut­star­ker Pro­tes­te wird das Inter­net immer wei­ter ein­ge­engt.

* * *

Und mei­ne Ver­ei­ne tun sich schwer. Der Club schafft in letz­ter Minu­te den Aus­gleich in Bre­men – immer­hin. Der Bon­ner SC kämpft auch die­se Sai­son gegen den Abstieg und muss­te am Frei­tag eine 0:3-Niederlage in Lipp­stadt hin­neh­men. Nach acht Spiel­ta­gen feh­len schon zwei Punk­te zum ret­ten­den Ufer. Fuß­ball hat auch schon mal mehr Spaß gemacht.


Gefällt dir, was du hier liest? Ich freue mich, wenn du mei­ne Arbeit mit einer klei­nen Spen­de unter­stützt. Vie­len Dank und ganz vie­le Herz­chen im Vor­aus!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here