Die Berichts­wo­che besteht aus einem Tag Rück­fahrt aus dem Urlaub, zwei Tage noch­mal ent­span­nen (und begin­nen, E-Mails zu sor­tie­ren), einen Tag BarCamp-Vorbereitung und drei Tagen Bar­Camp. Ich stei­ge gleich mit den Bar­Camps ein, der Rest ist sowie­so egal.

Barcamp Koblenz 2019

2019 hat­ten sowohl das Bar­camp Koblenz, als auch das Bar­Camp Bonn Fünf­jäh­ri­ges. In der offi­zi­el­len Ver­si­on haben wir das zum Anlass genom­men, gemein­sam zu fei­ern. In der inof­fi­zi­el­len Ver­si­on haben wir den Ter­min ver­checkt und aus Ver­se­hen auf den Koblen­zer gelegt. Dan­ke also noch­mal an die lie­ben Kol­le­gen, die nicht nur ver­ständ­nis­voll, son­dern äußerst hilf­reich und ganz beson­ders nett waren und sind!

Ein Teil der Zusam­men­ar­beit waren Bus­trans­fers. Am Frei­tag fuhr ein Bus von Bonn nach Koblenz und den beglei­te­te ich auf der Hin­fahrt, zusam­men mit Azi­za, als „Rei­se­lei­ter“. Es war sehr wit­zig, auch wenn wir alle um 8 Uhr mor­gens noch noch nicht auf der Höhe­punkt unse­rer Leis­tungs­fä­hig­keit waren.

In Koblenz war es wie immer sehr nett. Auch wenn ich mich jedes Jahr wie­der­ho­le: Ich mag die Koblenzer/innen, da gibt es nur freund­li­che und schö­ne Men­schen. Lei­der muss­ten wir schon nach der Mit­tags­pau­se los; ein Bar­Camp war noch in Bonn auf­zu­bau­en.

BarCamp Bonn 2019

Was soll ich sagen, das Bar­Camp war auch beim fünf­ten Mal eine Wucht. Mit dem Base­camp – das wis­sen wir ja schon vom Nach­hal­tig­keits­Camp – gibt es natür­lich eine ein­ma­li­ge Loca­ti­on, die wie die Faust aufs Barcamp-Auge passt. Es waren vie­le Neu­lin­ge dabei und auch nicht weni­ge Koblenzer/innen haben rüber­ge­macht.

Zum Jubi­lä­um woll­ten wir abends auch mal rich­tig Par­ty machen und haben uns mit Noah Klaus einen Poetry-Slammer und mit Rose Val­ley eine Band gegönnt. Danach leg­te tra­di­tio­nell DJ Micha­el Mar­ten auf. Es war ein­fach super, alles. – Okay, fast alles. Dass ich einen Rus­sen, in der einen Hand eine Dose Bier, an der ande­ren ein Kind, weder des Deut­schen, noch des Eng­li­schen mäch­tig, mit Hil­fe von Goog­le Trans­la­te vom Platz wer­fen muss­te, war nicht so toll. Es ging aus haf­tungs­tech­ni­schen Grün­den nicht, dabei hat­te er ja sogar sein eige­nes Getränk dabei.

Qualitätssonntag

Vor etwa einem Jahr hat­te ich die fixe Idee, einen Qua­li­täts­sonn­tag zu machen. Der drit­te Tag, so wahn­sin­nig wie das klingt, soll­te eine Beloh­nung sein für die, die unend­lich viel Lust aufs Bar­cam­pen haben und eine Art Community-Tag wer­den. Von Anfang an hat­ten wir mit einer Grö­ße von 30 bis 50 Leu­ten geplant; tat­säch­lich waren es dann 36 inklu­si­ve Orga­team.

Es lief wie geplant: In weni­gen, dafür inten­si­ven Ses­si­ons konn­ten wir noch ein­mal ein paar The­men bespre­chen. Mir hat es rich­tig gut gefal­len, es war genau so, wie ich es mir vor­ge­stellt hat­te.

Dankeschöns

Natür­lich will ich nicht ver­pas­sen, mich bei denen zu bedan­ken, die das Bar­Camp Bonn 2019 so ein­ma­lig gemacht haben. Zuvor­derst Sascha, Azi­za und Han­nah, die fast ein Jahr uner­müd­lich dar­an gear­bei­tet haben, alles so aus­se­hen zu las­sen, als wäre kaum Arbeit rein­ge­steckt wor­den. Die Spon­so­ren und Part­ner, ohne die wir das alles gar nicht machen könn­ten. Und natür­lich allen, die teil­ge­nom­men und viel­leicht sogar eine Ses­si­on ange­bo­ten haben.

BarCamp Bonn 2020

Und weil das alles so toll war, legen wir erst gar nicht eine Pau­se ein, son­dern gehen naht­los in die Pla­nung für das kom­men­de Bar­Camp Bonn. Das Datum steht, es wird wie­der zum tra­di­tio­nel­len Zeit­punkt statt­fin­den: 13. und 14. März 2020. Und das Bes­te: Man kann jetzt schon Tickets dafür kau­fen, sogar mit einem sat­ten 33-Prozent-Frühbucherrabatt. Geh mal auf https://​ticket​.bonn​.digi​tal/​b​o​n​n​d​i​g​i​t​a​l​/​b​c​b​n​20/ und gib den Gut­schein­code earlybird20 ein!

* * *

Ende des Tex­tes. Bit­te wer­fen Sie eine Mün­ze ein!

4 KOMMENTARE

  1. Freut mich, dass es genau so war, wie du es dir vor­ge­stellt hast mit dem Qua­li­täts­sonn­tag, eine groß­ar­ti­ge Idee! :-)).

    Es waren auf jeden Fall drei sehr abwechs­lungs­rei­che Tage!

    Dan­ke und lie­be Grü­ße
    Ste­pha­nie

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here