Italien Italien 2:1 n.V. Österreich Österreich

⚽️ 1:0 Chie­sa (95., Spi­naz­zo­la)
⚽️ 2:0 Pes­si­na (105., Acer­bi)
⚽️ 2:1 Kalajdzic (114., Schaub)

Da tat sich Ita­li­en rich­tig schwer. Dach­te man noch vor dem Spiel, dass die­ses über­zeu­gen­de Team kaum Pro­ble­me mit Öster­reich haben dürf­te, wirk­ten sie über 90 Minu­ten ziem­lich rat­los. Damit brach­ten sie die Öster­rei­cher immer mehr ins Spiel, sogar bis zum einem knapp wegen Abseits aberkann­ten Tors. Erst in der Ver­län­ge­rung gelang Ita­li­en der lang ersehn­te Tref­fer, der dann end­lich das Spiel in Rich­tung des Favo­ri­ten kipp­te. Das lag nicht zuletzt dar­an, dass die Öster­rei­cher nicht mehr konn­ten, nach­dem sie sich 90 Minu­ten ver­aus­gabt hat­ten. Ihnen half auch der etwas glück­li­che Anschluss­tref­fer kurz vor Schluss nicht mehr.

Ita­li­en hat gezeigt, dass sie ver­wund­bar sind und mit andau­ern­der Erfolg­lo­sig­keit ner­vös wer­den. Ob das schon ein Fin­ger­zeig für den kom­men­den Geg­ner ist, der im Spiel Bel­gi­en gg. Por­tu­gal mor­gen Abend ermit­telt wird, wer­den wir sehen. Es wird auf jeden Fall ein inter­es­san­tes Spiel.

Vorheriger ArtikelEuro 2020: Dänemark überzeugend weiter
Nächster ArtikelEuro 2020: Tschechien schlägt Niederlande

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here