Borussia DortmundBundesliga, Saison 2012/13, 2. Spieltag

1. FC Nürnberg 1-1 Borussia Dortmund

1:0 Pek­hart (31., Kiyotake)
1:1 Blaszc­zy­kow­ski (40., Perisic)

Wenn man das so liest – Unent­schie­den gegen den Deut­schen Double-Sieger Dort­mund –, dann denkt man ger­ne: Ach, da stan­den die Nürn­ber­ger wohl die gan­ze Zeit hin­ten drin und haben einen Glücks­tref­fer gelan­det. Dem war aber nicht so. Nach einer guten hal­ben Stun­de, in denen die Dort­mun­der noch allei­ne spie­len durf­ten, dreh­ten die Club-Spieler auf, bekräf­tigt auch durch den Füh­rungs­tref­fer von Pek­hart. Dass der BVB noch – in die­ser Situa­ti­on durch die Nürn­ber­ger Straf­raumu­n­ord­nung begüns­tigt – kurz dar­auf aus­glich, war über das gesam­te Spiel gese­hen sehr gerecht. Bei­de Sei­ten hat­ten Hun­dert­pro­zen­ti­ge lie­gen gelas­sen, bei­de Sei­ten hat­ten des­halb auch Glück, dass sie nicht als Besieg­te vom Platz gegen mussten.

Am Ende bleibt die Erkennt­nis, dass der Club mit dem Deut­schen Meis­ter mit­hal­ten konn­te. Zu ver­dan­ken ist dies einer guten Defen­siv­leis­tung und einer schlag­kräf­ti­gen Offen­si­ve, die zum einen durch Kiyota­ke rich­tig Schwung bekam und zum ande­ren einen Mak in der bes­ten Form hat­te, die er in einem FCN-Spiel bis­her zeigte.

Hof­fen wir, dass es so wei­ter geht.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NNUSSUSNS–U
Tabel­len­platz: 7 (4/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­ti­on: +4, zur Euro­pa League: ±0)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Punk­te hoch­ge­rech­net: 68)
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 15.09., 15:30 Uhr, aus­wärts gegen Borus­sia Mön­chen­glad­bach (7.)
Vorheriger ArtikelLinks für den 01.09.2012
Nächster ArtikelMeßdorfer Feld