Kein Sieger im Aufstiegsduell

14. Spieltag

0

1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 2:2 Holstein Kiel Holstein Kiel

1:0 Beh­rens (54., Ishak)
2:0 Ishak (62., Löwen)
2:1 Sey­del (70., Drex­ler)
2:2 Müh­ling (88., Peitz)

Das hat man davon, wenn man vor dem Spiel sagt: „Da wird sich zei­gen, ob wir ganz oben mit­spie­len kön­nen oder uns den Rest der Sai­son ledig­lich um einen Rele­ga­ti­ons­platz bewer­ben.“ Dann geht so ein Match näm­lich unent­schie­den aus.

Vom Ergeb­nis her gese­hen könn­te man also mei­nen, die Über­flie­ger aus Kiel wären eben­bür­tig mit dem Club gewe­sen. Das zeig­te der Spiel­ver­lauf jedoch nicht. Der Club ver­spiel­te fahr­läs­sig einen 2:0-Vorsprung und muss sich vor­wer­fen las­sen, als bes­se­re Mann­schaft nicht die vol­le Punk­teaus­beu­te ein­ge­fah­ren zu haben.

Der Sta­tus quo bleibt also wei­ter unklar. Uni­on Ber­lin nutz­te die Chan­ce nicht, den Abstand zum Club zu ver­grö­ßern. Dafür sitzt uns Ingol­stadt jetzt im Nacken und war­tet auf unse­ren nächs­ten Fehl­schlag.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NSSSNSSNN–U (Sai­son gesamt: 7 S, 2 U, 5 N)
Tabel­len­platz: 4 • (23 Punk­te, Vor­wo­che Platz 4, Hoch­rech­nung 56 Punk­te)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: +9 ↓, –2 ↑
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 25.11., 13:00 Uhr, aus­wärts gegen Braun­schweig (10.)

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here