Comeback- und Durchhaltequalitäten

10. Spieltag

0

SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 3:4 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

1:0 Stark (6., Bang­gaard)
1:1 Teu­chert (23.)
1:2 Ishak (51., Lei­bold)
1:3 Teu­chert (58., Löwen)
2:3 Plat­te (72., Sulu)
2:4 Lei­bold (74., Ishak)
3:4 Löwen (87., Eigen­tor, Stein­hö­fer)

Geduld und Durch­hal­te­ver­mö­gen, das hat der Club heu­te bewie­sen. Vor allem in der ers­ten Halb­zeit war Darm­stadt die bestim­men­de Mann­schaft und schaff­te es auch, in Füh­rung zu gehen. Der Aus­gleich ent­stand eher aus Zufall, wenn auch nicht völ­lig unver­dient. Das 1:1 zur Pau­se war gerecht­fer­tigt, auch, weil der Club immer bes­ser ins Spiel kam.

Nach dem Wech­sel kam dann ein Club-Doppelschlag, der den Gast­ge­ber kurz­zei­tig defen­siv wer­den ließ. Eine gute Vier­tel­stun­de war Ruhe im Spiel, bevor Darm­stadt den Anschluss schaff­te. Der Club stell­te schnell den Zwei-Tore-Abstand wie­der her und Darm­stadt kam wie­der ran – ein unglück­li­ches Eigen­tor von Löwen sei Dank. Die­sen knap­pen Vor­sprung konn­ten wir dann über die Zeit ret­ten.

Der Club steht nach einem guten Drit­tel der Sai­son auf dem Rele­ga­ti­ons­platz zum Auf­stieg. Na sowas.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: SSUNNSSSN–S (Sai­son gesamt: 6 S, 1 U, 3 N)
Tabel­len­platz: 3 ↑ (19 Punk­te, Vor­wo­che Platz 5, Hoch­rech­nung 65 Punk­te)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: +11 ↓, ±0 ↑
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 22.10., 13:30 Uhr, zuhau­se gegen Dres­den (9.)

Gefällt dir, was du hier liest? Ich freue mich, wenn du mei­ne Arbeit mit einer klei­nen Spen­de unter­stützt. Vie­len Dank und ganz vie­le Herz­chen im Vor­aus!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here