#FCN: Glück des Untüchtigen

0

1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 2:1 Karlsruher SC Karlsruher SC

0:1 Sal­lahi (24.)
1:1 Kem­pe (65., Foul­elf­me­ter, Möh­wald)
2:1 Kem­pe (70., Hand­elf­me­ter)

Ein Grund, war­um ich die 2. Bun­des­li­ga so wenig lei­den kann, sind die Anstoß­zei­ten. Als ich mich erin­ner­te, dass der Club spielt, war das Spiel schon vor­bei. Frei­tag­abend, 18:30 Uhr, das klappt ein­fach nicht. Genau­so wie Samstag- oder Sonn­tag­mit­tag und am aller­schlimms­ten sind die Mon­tag­abend­spie­le. Und kom­men­de Woche wird’s noch bes­ser, wenn am Diens­tag schon um 17:30 Uhr Anstoß ist. Wel­cher Vollhonk denkt sich so etwas aus? Über lee­re Sta­di­en jam­mern, aber sol­che Spiel­zei­ten anset­zen. Über zu weni­ge Fern­seh­zu­schau­er beschwe­ren, aber alles, was unter­halb von Platz 5 in der Bun­des­li­ga ist, igno­rie­ren. Ihr wer­det schon noch sehen, was ihr davon habt.

Ach­so, ja, das Spiel. Man kann es wohl zusam­men­fas­sen mit „Glück gehabt“ oder „Haupt­sa­che gewon­nen“. Ich bin immer noch unschlüs­sig, wohin der Club wan­dert. Was ich aber sehe, ist eine abso­lut kor­rek­te Ver­or­tung im Mit­tel­feld der Liga. Wir ver­lie­ren gegen die wei­ter oben Ste­hen­den und gewin­nen gegen Abstiegs­kan­di­da­ten.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: SNSUNNNSN–S (Sai­son gesamt: 10 S, 5 U, 11 N)
Tabel­len­platz: 8 ↑ (35 Punk­te; Vor­wo­che Platz 10) (Stand Frei­tag)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Re­le­ga­ti­ons­ab­stände: +10 ↓, –12 ↑; Hoch­rech­nung: 46 Punk­te)
Nächs­tes Spiel: Diens­tag, 4. April, 17:30 Uhr, aus­wärts gegen Han­no­ver (4.)

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here