#FCN: Die jungen Wilden

1

FC Heidenheim FC Heidenheim 2:3 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Sabiri (4., Möhwald)
1:1 Kleindienst (41., Skarke)
1:2 Kammerbauer (68., Behrens)
1:3 Sabiri (79., Möhwald)
2:3 Verhoek (90+2.)

Dass es am Ende dann noch einmal spannend wurde, war natürlich unnötig. Zwei Gegentore sind immer noch zu viel und es hätten mit ein bisschen Pech noch mehr sein können.

Heute hatte der Club aber Glück und vor allem eine Mannschaft mit vielen jungen Nachwuchsspielern. Schwartz hat Neues ausprobiert und wurde belohnt. Besonders Sabiri, der zwei Treffer erzielte und auch sonst sehr umtriebig war, stach heraus. Das Fehlen eines Brecko oder Sepsi hingegen bemerkte man nicht.

Letzte 10 Bundesliga-Spiele: SUSUNNSSN–S (Saison gesamt: 8 S, 4 U, 7 N)
Tabel­len­platz: 9 ↑ (28 Punk­te; Vorwoche Platz 10) (Stand Samstag)
Tendenz: Mittelfeld (Re­le­ga­ti­ons­ab­stände: +11 ↓, –7 ↑; Hochrechnung: 50 Punkte)
Nächs­tes Spiel: Freitag, 10. Februar, 18:30 Uhr, zuhause gegen Braunschweig (1.)

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here