#FCN: Peinliche Niederlage gegen Sandhausen

2

1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 1:3 SV Sandhausen SV Sandhausen

0:1 Woo­ten (28., Kuhn)
Gelb-Rot: Kulo­vits (42., SVS)
0:2 Kling­mann (55., Lukas­ik)
0:3 Lukas­ik (76., Höler)
1:3 Burg­stal­ler (82., Petrak)

Vor allem in der ers­ten Halb­zeit, aber auch lan­ge nach dem Wie­der­an­pfiff war der Club die klar bes­se­re Mann­schaft. Sand­hau­sen fand eigent­lich nicht statt, ver­bar­ri­ka­dier­te sich und dezi­mier­te sich kurz vor der Pau­se sogar noch. Und trotz­dem schos­sen die Gäs­te ein Tor nach dem ande­ren.

Das lag dar­an, dass der Club kei­ne Ide­en hat­te. Die Über­le­gen­heit konn­te nicht in kla­re Chan­cen umge­wan­delt wer­den, weil der Mann­schaft die Krea­ti­vi­tät fehl­te, etwas dar­aus zu machen. Ganz anders die Sand­häu­ser, die – auch dank groß­zü­gi­ger Unter­stüt­zung durch indi­vi­du­el­le Abwehr­feh­ler – schnel­le Kon­ter ver­wan­deln konn­ten.

Aus der Sieben-Spiele-ungeschlagen-Mannschaft wur­de ein Team, das seit fünf Spie­len auf ein Erfolgs­er­leb­nis hofft.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NNSSSSUSUN–N (Sai­son gesamt: 5 S, 4 U, 6 N)
Tabel­len­platz: 11 (19 Punk­te; Vor­wo­che Platz 10) (Stand Sams­tag)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Re­le­ga­ti­ons­ab­stände: +8 ↓, –9 ↑; Hoch­rech­nung: 43 Punk­te) (Stand Sa.)
Nächs­tes Spiel: Frei­tag, 9. Dezem­ber, 18:30 Uhr, aus­wärts gegen Düs­sel­dorf (6.)

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here