Auch mal die Arbeitssiege einheimsen

20. Spieltag

0

FC Union Berlin FC Union Berlin 0:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Ewerton (11., Valen­ti­ni)
Gelb-Rot: Leist­ner (FCU, 83.)
Rot: Hosi­ner (FCU, 89., Tät­lich­keit)
Rot: Sal­li (FCN, 89., Tät­lich­keit)

Ein frü­hes Tor und dann Abwehr­schlacht, so könn­te man das Spiel grob umschrei­ben. Will man es posi­tiv sehen, dann spricht es für die Mann­schaft und ihren Auf­stiegs­wil­len, auch knap­pe Sie­ge, die soge­nann­ten Arbeits­sie­ge nach Hau­se zu holen. Die Abwehr stand auf jeden Fall bom­ben­fest; so sehr sich die Eiser­nen auch bemüh­ten, am Ende war immer ein Club-Fuß dazwi­schen. Auch Tor­wart Bred­low blieb bei sei­nen weni­gen Prü­fun­gen feh­ler­frei.

Auf der ande­ren Sei­te steht natür­lich, dass es wenig Ent­las­tung durch Offen­siv­ak­tio­nen gab. Erst mit Her­ein­nah­me von Sal­li (für den blas­sen Neu­ling Pala­ci­os) und Wer­ner (für den unter­be­schäf­tig­ten Möh­wald) brach­te wie­der ein wenig Bewe­gung ins Club-Spiel.

Die rich­ti­ge Auf­re­gung war dann aber erst in den letz­ten Minu­ten zu spü­ren, als erst ein Ber­li­ner mit Gelb-Rot vom Platz muss­te und sich dann auch noch Sal­li pro­vo­zie­ren ließ, sodass er und sein Kon­tra­hent mit glatt Rot vom Platz muss­ten. Das Spiel 9 gegen 10 war dann aber eher der Schluss­strich für Uni­on, der Club ret­te­te den knap­pen Vor­sprung über die Nach­spiel­zeit.

Für eine Nacht waren wir Tabel­len­füh­rer, am Ende des Spiel­tags immer­hin Zwei­ter, weil bis auf Düs­sel­dorf alle Ver­fol­ger patz­ten.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: SNNUSSSUU–S (Sai­son gesamt: 11 S, 4 U, 5 N)
Tabel­len­platz: 2 ↑ (37 Punk­te, Vor­wo­che Platz 3, Hoch­rech­nung 63 Punk­te)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: +15 ↓, +2 ↑ (Stand Sonn­tag)
Nächs­tes Spiel: Frei­tag, 02.02., 18:30 Uhr, zuhau­se gegen Aue (15.)

Spen­de hier und ich ver­dopp­le! Ich unter­stüt­ze mit dei­ner Spen­de einen guten Zweck. Jeder Euro hilft. Aktu­ell samm­le ich für Laut gegen Nazis.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here