Bun­des­li­ga, Sai­son 2011/12, 10. Spiel­tag

1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Simons (9.), 1:1 Kuz­ma­no­vic (61., HE), 2:1 Woll­scheid (70.), 2:2 Maza (84.)

Ergeb­nis­kri­se, so nann­te der Kom­men­ta­tor in der Sport­schau die Serie von Spie­len des Clubs, in denen wir drei Punk­te haben soll­ten, aber uns mit einem oder kei­nem begnü­gen müs­sen. So auch beim Spiel zuhau­se gegen den VfB aus Stutt­gart. Zwei­mal Füh­rung, zwei­mal her­ge­schenkt. Ein­mal davon schon wie­der nach Elf­me­ter, die­ses Mal sogar völ­lig unbe­rech­tigt. Zur Ergeb­nis­kri­se kommt also noch eine Elf­me­ter­kri­se. Es ist zum Heu­len. Hof­fent­lich klappt es wenigs­tens im Pokal mal wie­der mit einem Sieg.

Die Bilanz bis­her (S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage): SNNSSUNUN–U
Tabel­len­platz: 13 (–5 Punk­te zur Euro­pa Leau­ge, +4 Punk­te zur Rele­ga­ti­on)
Ten­denz: wei­ter­hin nega­tiv

* * *

Ende des Tex­tes. Bit­te wer­fen Sie eine Mün­ze ein!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here