Bundesliga, Saison 2011/12, 13. und 14. Spieltag

FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Hun­tela­ar (13.), 2:0 Raul (39.), 3:0 Hun­tela­ar (66.), 4:0 Holt­by (84.)

Es ist eine schö­ne Tra­di­ti­on, Freun­den ein Gast­ge­schenk zu geben. Der Club war ein wenig zu groß­zü­gig. Ein Glück für mei­ne see­li­sche Gesund­heit, dass ich das Spiel nicht live sehen konn­te.

Nürn­berg stand nach die­sem Spiel­tag zum ers­ten Mal seit sehr lan­ger Zeit auf dem Rele­ga­ti­ons­platz.


1. FC Nürnberg – 1. FC Kaiserslautern 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Chand­ler (13.)

Nach acht sieg­lo­sen Spie­len end­lich ein­mal wie­der ein Drei­er. Es fühl­te sich vie­les rich­tig an in die­sem Spiel. End­lich trat der Club wie­der als Mann­schaft auf, die Ver­tei­di­gung funk­tio­nier­te her­vor­ra­gend und man ver­such­te nicht, schön zu spie­len, son­dern effek­tiv.

Dass dabei die Offen­si­ve immer noch nicht wirk­lich funk­tio­niert und wir locker 3:0 oder 4:0 gewin­nen hät­ten müs­sen, ist dabei eine ande­re Geschich­te. Man soll in so einer Situa­ti­on, in der wir gera­de sind, nicht über sol­che Din­ge strei­ten, wenn man jeden ein­zel­nen Punkt drin­gend benö­tigt. Außer­dem sind ja tol­le Ansät­ze zu erken­nen. So hal­te ich nach wie vor gro­ße Stü­cke auf Ess­wein, der auch heu­te wie­der zeig­te, was er so drauf hat. Ja, sicher, er hat vie­le Bäl­le ver­tän­zelt und die sich ihm bie­ten­den Chan­cen nicht genutzt, aber das sind Klei­nig­kei­ten, die sie noch geben wer­den. Wich­tig ist nur, dass er es kann. Sol­che Talen­te muss man hegen und pfle­gen, das ist Nürn­bergs Modell der Zukunft -- das neben­bei bemerkt schon jetzt gut funk­tio­niert, wie man an Woll­scheidt sehen kann.

Es hat sei­nen guten Grund, war­um ich nicht nach dem Schalke-Spiel mei­nen Bericht ablie­fern woll­te, son­dern das heu­ti­ge Spiel abwar­te­te. Dass wir auf Schal­ke ver­lie­ren, war aus­ge­mach­te Sache, wenn auch nicht so hoch. Rich­tungs­wei­send war das heu­ti­ge Spiel. Etwas ande­res als drei Punk­te hät­te bedeu­tet: Abstiegs­kampf pur. So aber besteht die begrün­de­te Hoff­nung, dass wir das Ruder noch ein­mal her­um­rei­ßen kön­nen. Begrün­det, weil ich heu­te das Gefühl hat­te, wir nähern uns wie­der dem Stand an, den wir zu Beginn der Spiel­zeit hat­ten.


Bilanz der letz­ten 10 BL-Spiele (S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage): NSSUNUNUNN–N–S
Tabel­len­platz: 13 (+3 Punk­te zur Rele­ga­ti­on, Stand Sams­tag­abend)
Ten­denz: frei­er Fall gestoppt


Update Sonn­tag­abend: Nach dem Über­ra­schungs­sieg der Main­zer gegen Bay­ern Mün­chen nun nur noch 2 Punk­te Abstand zur Rele­ga­ti­on auf Platz 14.

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here