Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 3:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Drmic (21., Kiyo­take)
1:1 Arango (72., Raf­fael)
2:1 Stark (75., Eigen­tor, Arango)
3:1 Herr­mann (87., Kramer)

Alle Zei­chen ste­hen auf Abstieg. Nach mehr als einem Drit­tel der Sai­son hat der Club noch kein ein­zi­ges Spiel gewin­nen kön­nen. Schlimm genug, aber es ist auch so, dass wir ver­lie­ren, obwohl wir die bes­sere Mann­schaft sind und alle, selbst die Geg­ner sagen, dass der Club hätte gewin­nen müs­sen.

Tweet zum Spiel Mönchengladbach vs. 1. FC Nürnberg

Jetzt ste­hen wir auf dem letz­ten Tabel­len­platz. Nichts ist ver­lo­ren, außer dem zar­ten Pflänz­chen Hoff­nung, wie es tref­fend bei Club­fans United heißt.

65 Minu­ten lang lie­ferte der Club ein fan­tas­ti­sches Spiel ab. Meh­rere Chan­cen wur­den nicht genutzt, das ken­nen wir ja mitt­ler­weile schon, aber zum Glück führte wenigs­tens eine zum Erfolg. Mit einer 1:0-Führung, die mehr als ver­dient war, gin­gen wir in die Pause und danach ging es genauso wei­ter. Aber irgend­wann ging der Mann­schaft die Puste aus, das ken­nen wir auch schon aus dem letz­ten Spiel gegen Frei­burg. Glad­bach nutzte das gna­den­los aus. Dazu kam noch Pech, als Stark den Ball unglück­lich ins eigene Gehäuse ablenkte. Und schließ­lich kam kurz vor Schluss der end­gül­tige Todes­stoß.

Eine him­mel­schrei­ende Unge­rech­tig­keit, aber wir haben sie uns selbst zuzu­schrei­ben. Ver­beeks Plan in allen Ehren, offen­siv zu agie­ren und nicht so zu han­deln, wie Mann­schaf­ten in die­ser Tabel­len­re­gion nor­ma­ler­weise han­deln, näm­lich mit kon­trol­lier­ter Defen­sive und der Hoff­nung auf ein, zwei offen­sive Vor­stöße. Aber der Plan geht nicht auf, wenn der Mann­schaft nach sech­zig, sieb­zig Minu­ten die Luft aus­geht und dann anfäl­lig wird. Die letz­ten bei­den Spiele sind ein kla­rer Beleg dafür, dass das Team noch nicht bereit ist, mit offen­si­ven Fuß­ball aus der Krise zu kom­men, die im Wesent­li­chen – ich zahle ins Phra­sen­schwein – eine Ergeb­nis­krise ist.

Letzte 10 Bundesliga-Spiele: NNUUUNUUN–N
Tabel­len­platz: 18 (Vor­wo­che: 17; 7/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­tion: -1)
Ten­denz: Abstieg (Hoch­rech­nung: 20 Punkte)
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 23. Novem­ber, 15:30 Uhr, zuhause gegen Wolfs­burg (5.)

KOMMENTIEREN