Werder Bremen Werder Bremen 3:3 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

1:0 Daban­li (8., Eigen­tor, Gar­cia)
2:0 Elia (34., Hunt)
2:1 Kiyota­ke (44., Hlou­sek)
2:2 Drmic (53., Pek­hart)
3:2 Elia (66.)
3:3 Hlou­sek (70., Kiyota­ke)

Auch das Spiel in Bre­men bestand über­ra­schen­der­wei­se aus zwei Hälf­ten. Die ers­te war zum Ver­ges­sen. Ange­fan­gen hat es mit dem unglück­li­chen Eigen­tor von Daban­li, der auch beim spä­te­ren 3:2 nicht gera­de sei­nen bes­ten Tag erwisch­te. Aber nicht nur er, die gan­ze Mann­schaft muss­te sich fra­gen las­sen, ob sie gemerkt haben, dass sie nicht mehr im Trai­ning auf dem klei­nen Feld sind. Bre­men konn­te schal­ten und wal­ten, wie sie lus­tig waren und das 2:0 war nur fol­ge­rich­tig. Auch danach: Kei­ne Reak­ti­on, nichts. Eher durch Zufall kam der Anschluss­tref­fer kurz vor dem Wech­sel. (Der war aller­dings sehr schön.)

Ich weiß nicht, was Wie­sin­ger in der Pau­se so gesagt hat. Aber ich weiß, dass er Drmic für Ess­wein brach­te. Das mach­te den Unter­schied. Voll­kom­men aus­ge­wech­selt kam die Mann­schaft aus der Kabi­ne, Drmic schoss den Aus­gleich. Auch der Bre­mer Sonn­tags­tref­fer (wie oben ange­deu­tet durch eine unglück­li­che Abwehr­ak­ti­on von Daban­li mit ver­ur­sacht) brach­te den Club nicht aus dem Gleich­ge­wicht, Hlou­sek gelang nach Zucker­pass von Kiyota­ke der erneu­te Aus­gleich. Auch in der Fol­ge war der Club dem Sieg nahe.

Ins­ge­samt also kann man der Mann­schaft mal wie­der nicht (lei­der nicht: wie immer) die Moral abspre­chen. Auch das Kön­nen scheint nicht das Pro­blem zu sein. Also stellt sich schon die Fra­ge, ob Wie­sin­ger nicht manch­mal zu sehr damit beschäf­tigt ist, Auto­ri­tät in sei­ner Mann­schaft zu gewin­nen und Dis­zi­pli­nar­maß­nah­men wie den Ein­satz von Drmic erst zur zwei­ten Halb­zeit durch­zu­zie­hen. Fünf Unent­schie­den, zwei Nie­der­la­gen und das Pokal-Aus in der ers­ten Run­de, das ist die Bilanz der bis­he­ri­gen Sai­son. Das klingt nicht nach einer Mann­schaft, die es sich im Mit­tel­feld gemüt­lich macht, das klingt nach einer Mann­schaft, die bis zum letz­ten Spiel­tag gegen den Abstieg kämpft.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NSSUUNNUU–U
Tabel­len­platz: 15 (Vor­wo­che: 15; 5/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­tion: ±0, zur Euro­pa Lea­gue: -5)
Ten­denz: Aku­te Abstiegs­ge­fahr (Hoch­rech­nung: 24 Punk­te)
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 6. Okto­ber, 15:30 Uhr, zuhau­se gegen Ham­burg

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here