1. FC Nürnberg

Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld 0:4 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Kerk (61., Füllkrug)
0:2 Füllkrug (65., Foulelfmeter, Füllkrug)
0:3 Burgstaller (88.)
0:4 Behrens (90., Burgstaller)
Rot: Hornig (DSC, 64.)

Echt jetzt mal. 60 Minuten lang waren die Bielefelder am Drücker, drängten uns hinten rein, waren klar spielbestimmend. Wir hatten auch noch Glück, dass ein Bielefelder Vorteil abgepfiffen wurde, der in einem Tor mündete. Erst, als wir uns langsam berappelten wurde eine Bielefelder Unachtsamkeit durch Kerk hart bestraft. Der anschließende Elfer, der zudem noch mit einer Dezimierung der Gastgeber einherging, versetzte der Arminia dann den Todesstoß.

Tore drei und vier waren nette Zugaben, die aus dem kompletten Zusammenbruch des Gegners resultierten. Wenigstens konnte Burgstaller dabei seine Flaute beenden.

Durch den gleichzeitigen Patzer von St. Pauli haben wir jetzt – je nach Ergebnis von Bochum – sieben bis acht Punkte Vorsprung auf Platz vier. Ein wichtiges psychologisches Polster vor dem Spiel gegen Spitzenreiter Leipzig.

Letzte 10 Bundesliga-Spiele: SSSSUUSSS–S (Saison gesamt: 14 S, 8 U, 4 N)
Tabel­len­platz: 3 (50 Punk­te; Vorwoche Platz 3)
Tendenz: Aufstiegskandidat (Platz 2: 0 ↑, Platz 4: +8 ↓) (Stand Freitag)
Nächs­tes Spiel: Sonntag, 20. März 2016, 13:30 Uhr, zuhause gegen Leipzig (1.)

KOMMENTIEREN