1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 2:5 Hannover 96 Hannover 96

🥅 0:1 Ducksch (Foul­elf­me­ter, 20.)
⚽️ 0:2 Hübers (24., Kai­ser)
⚽️ 1:2 Schäff­ler (35., Hack)
⚽️ 1:3 Hara­gu­chi (58., Sulej­ma­ni)
⚽️ 1:4 Mus­li­ja (72., Rechts­schuss)
⚽️ 1:5 Twu­ma­si (86., Mus­li­ja)
⚽️ 2:5 Geis (89.)

Der Club lässt sich im Schnee­ge­stö­ber zum offi­zi­el­len Abschluss der Hin­run­de ziem­lich vor­füh­ren. Fünf Mal muss­te Mathe­nia hin­ter sich grei­fen, wobei er bei den Toren Nr. 4 und 5 nicht gut aus­sah. Das soll aber nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass es schon drei Tore vor­her gab, die er dann auch nicht mehr ver­hin­dern konnte.

Han­no­ver war in allen Belan­gen die bes­se­re Mann­schaft, wenn auch kei­ne Spit­zen­mann­schaft, die alle Vor­stö­ße vom Club unter­bin­den konn­te. Am Ende sieg­ten sie vor allem, weil sie die weni­gen Chan­cen nutz­ten und in der Schluss­pha­se auch noch einen Geg­ner vor­fan­den, der sich schon auf­ge­ge­ben hatte.

20 Punk­te nach der Hin­run­de sind exakt die Hälf­te der not­wen­di­gen 40 Punk­te. Heißt im Umkehr­schluss, dass der from­me Wunsch, die­se Sai­son viel­leicht ein­mal in ein ruhi­ge­res Fahr­was­ser zu kom­men und lang­wei­li­ges Mit­tel­maß zu wer­den, wohl nicht umzu­set­zen ist. Schade.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni (69. Lattei­er), Mühl, Sören­sen (80. Mar­greit­ter), Hand­wer­ker – Geis, Krauß (46. Beh­rens), Hack (73. Schleu­se­ner), Dove­dan (73. Singh), Nürn­ber­ger – Schäffler

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: SNSSNSNUN–N (BL-Saison: 5 S, 5 U, 7 N)
Tabel­len­platz: 12 • (20 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 12)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –12, ↓ +5
Nächs­tes Spiel: Mitt­woch, 27.01.2021, 20:30 Uhr, gg. Regens­burg (H)

Vorheriger ArtikelTagebuch: Arbeit und Kinderbetreuung
Nächster ArtikelKommentar zum Spiel #FCNREG: Erneut im Abstiegskampf

5 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here