1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 1:0 Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue

⚽️ 1:0 Hack (36., Schäffler)

Das letz­te Spiel umge­dreht: Aue war nicht so viel schlech­ter, aber der Club war effi­zi­en­ter. Das eine Tor reich­te, weil die Defen­si­ve funk­tio­nier­te und, naja, so viel Ehr­lich­keit muss auch sein, Mathe­nia einen guten Tag hatte.

Mit 19 Punk­ten nach 13 Spie­len ist der Club auf jeden Fall im Soll, wenn man den Nicht-Abstieg als Maß­stab nimmt – was man nach der letz­ten Sai­son tun soll­te. Vier Sie­ge aus den letz­ten sechs Spie­len sind auch eine posi­ti­ve Bilanz. Das Team ent­wi­ckelt sich zwar lang­sam, aber es ent­wi­ckelt sich. Wir kön­nen uns beru­higt in die zwei­wö­chi­ge Weih­nachts­pau­se bege­ben, ehe es gleich Anfang Janu­ar weitergeht.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Kno­t­he, Mühl, Sören­sen, Hand­wer­ker – Geis, Nürn­ber­ger, Hack (82. Beh­rens), Schleu­se­ner (76. Dove­dan) – Singh (67. Krauß), Schäffler

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: UUNUSNSSN–S (BL-Saison: 5 S, 4 U, 4 N)
Tabel­len­platz: 7 ↑ (19 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 9)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –4, ↓ +8
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 02.01.2021, 13:00 Uhr, gg. Hei­den­heim (A)

Vorheriger ArtikelTagebuch: So langweilig wie es klingt
Nächster ArtikelTagebuch: Sanfter Übergang in die Isolation

4 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here