FC Heidenheim FC Heidenheim 2:0 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

⚽️ 1:0 Tho­m­al­la (45+1., Bur­nic)
⚽️ 2:0 Main­ka (76., Sessa)
🟥 Trainer-Rot: Klauß, FCN (90.)

Nach drei Sie­gen in den letz­ten vier Spie­len und Tabel­len­platz 7 zu Weih­nach­ten, wähn­te sich manch eine/r viel­leicht schon zu sehr in Sicher­heit. Bei Sky nahm man sogar das böse Aufstieg-Wort in den Mund. Das heu­ti­ge Spiel dürf­te alle wie­der auf den Boden der Tat­sa­chen zurück­ge­führt haben. 

Zwar ver­tei­dig­te der Club größ­ten­teils gut – aber halt auch nicht gut genug, um die zwei Gegen­to­re zu ver­hin­dern, die doch eher ein­fach raus­ge­spielt bzw. nach einem Eck­ball waren. In der Offen­si­ve fand jedoch wenig statt, das die­sen Namen ver­dient. Zu vie­le über­has­te­te und unüber­leg­te Ent­schei­dun­gen brach­ten nichts Zähl­ba­res. Hei­den­heim behält ver­dien­te drei Punk­te zuhause.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni (77. Schleu­se­ner), Mühl, Sören­sen, Hand­wer­ker – Geis, Krauß (46. Dove­dan), Hack (83. Zrelak), Singh (83. Beh­rens), Nürn­ber­ger – Schäffler

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: UNUSNSSNS–N (BL-Saison: 5 S, 4 U, 5 N)
Tabel­len­platz: 9 ↓ (19 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 7) (Stand Sams­tag)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –7, ↓ +8
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 09.01.2021, 13:00 Uhr, gg. Ham­burg (H)

Vorheriger ArtikelDas Beste aus Twitter, Dezember-Edition
Nächster ArtikelFotorückblick 2020

5 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here