SC Paderborn SC Paderborn 2:2 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

⚽️ 1:0 Heu­er (19., Prö­ger)
⚽️ 1:1 Huth (54., Eigen­tor, Møl­ler Dæh­li)
⚽️ 1:2 Schäff­ler (58., Møl­ler Dæh­li)
⚽️ 2:2 Micha­el (85., Justvan)

Von einem Tor der Gast­ge­ber, das nicht hät­te zäh­len dür­fen, weil dem ent­schei­de­nen Pass ein Foul­spiel vor­an­ging, ließ sich der Club beein­dru­cken, aber nicht unter­krie­gen. Nach dem Sei­ten­wech­sel und der Eigen­wechs­lung von Lohkem­per und Schäff­ler zeig­te er sich dann auch enga­gier­ter und deut­lich tor­ge­fähr­li­cher, was bald in einen Dop­pel­schlag mün­de­te: Erst Møl­ler Dæh­li, des­sen Pfos­ten­schuss am Tor­wart in das Tor abprall­te, dann Schäff­ler dreh­ten das Spiel. Das sie dann auch wei­ter­hin domi­nier­ten. Dum­mer­wei­se reich­te ein guter Pass der Pader­bor­ner, um dem klar bes­se­ren Club doch noch zwei Punk­te zu klauen.

Mit zwei Unent­schie­den gegen schlag­ba­re Geg­ner ist der Sai­son­start zwar nicht ver­patzt, aber auch unter den Erwar­tun­gen geblie­ben. Nächs­te Woche geht es gegen den SSV Ulm in den DFB-Pokal, der ja, wie wir Club-Fans wis­sen, nur ein­mal im Jahr ist.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni, Søren­sen, Hüb­ner, Hand­wer­ker – Geis, Krauß, Tem­pel­mann (61. Nürn­ber­ger), Møl­ler Dæh­li (74. Duman) – Shu­ra­nov (46. Lohkem­per), Bor­kow­ski (46. Schäffler)

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: SUSSUNUS–☀️–U–U (BL-Saison: 0 S, 2 U, 0 N)
Tabel­len­platz: 7 ↑ (2 Punk­te) (Stand Frei­tag)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –1, ↓ +2
Nächs­tes Spiel: DFB-Pokal, Sams­tag, 07.08., 18:30 Uhr, gg. Ulm (A)

Vorheriger ArtikelKommentar #FCNAUE: Torlos in die Saison
Nächster ArtikelTagebuch: Ferienfreizeit

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here