Karlsruher SC Karlsruher SC 3:0 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

⚽️ 1:0 Schleu­se­ner (45., Wanit­zek)
⚽️ 2:0 Hei­se (78., Kauf­mann)
⚽️ 3:0 Wanit­zek (82., Kaufmann)

Gestärkt aus der Län­der­spiel­pau­se raus­ge­kom­men – war viel­leicht der KSC, aber bestimmt nicht der Club. Im Ver­gleich zum Spiel gegen Darm­stadt hat sich wenig geän­dert. Der FCN ist immer noch ohne offen­si­ve Ideen und hin­ten anfäl­lig, vor allem bei Kon­tern. Ein Trau­er­spiel war das, vor allem in der ers­ten Halb­zeit. Aber auch nach dem Sei­ten­wech­sel war spä­tes­tens zum 2:0 der Deckel drauf, denn das Team zeig­te nichts von den Tugen­den, die Pro­fi­fuß­bal­ler aus­ma­chen soll­ten. Statt­des­sen waren sie gedank­lich wohl schon zuhau­se im War­men, ich weiß es nicht.

Trai­ner Klauß wird sich recht­fer­ti­gen müs­sen. War­um erreicht er das Team nicht mehr, war­um kann er sie nicht moti­vie­ren? Was sol­len die Ein­wechs­lun­gen von Geis und Debü­tant Kayo, wenn man mit dem Offen­siv­per­so­nal Köp­ke und Shu­ra­nov beim Stand von 0:1 noch die Chan­ce gehabt hät­te, wenigs­tens einen Punkt zu behal­ten? Und über­haupt, mit wel­chem Plan will er den wei­te­ren Absturz des FCN ver­hin­dern, der jetzt nur noch einen Punkt Vor­sprung zur Abstiegs­zo­ne hat?

Nach­trag: Da hat mich die Wirk­lich­keit doch schon beim Schrei­ben über­holt. Robert Klauß wur­de am Sonn­tag­abend bereits entlassen.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni, Schind­ler, Fofa­na, Wekes­ser – Tem­pel­mann, Cas­trop (75. Geis), Duah, Lohkem­per (75. Kayo), Møl­ler Dæh­li (46. Wint­z­hei­mer) – Daferner

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: S🏆SUNSNNSN–N (BL-Saison: 3 S, 1 U, 6 N)
Tabel­len­platz: 14 ↓13 (10 Punk­te, –9 Tore)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –9, ↓ +1
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 09.10., 13:30 Uhr, gg. Kiel (H)

Vorheriger ArtikelFotodruck leicht gemacht
Nächster ArtikelDas Beste aus Twitter, September-Edition

2 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein