Bundesliga, Saison 2012/13, 17. Spieltag

SV Werder BremenSV Werder Bremen 1-1 1. FC Nürnberg

0:1 Geb­hart (82., Pino­la)
1:1 Peter­sen (88., de Bruy­ne)

Na sicher wären die drei Punk­te schön gewe­sen. Klar war der Aus­gleich irre­gu­lär, weil aus einem Abseits erzielt – das aller­dings auch knap­per war, als vie­le Club-Fans es ger­ne wahr­neh­men wol­len. Wenn wir uns den gesam­ten Spiel­ver­lauf anse­hen, soll­ten wir lie­ber froh sein, dass wir einen Punkt aus Bre­men mit­neh­men durf­ten. Denn dass das Spiel nicht 0:5 oder so aus­ge­gan­gen ist, ver­dan­ken wir drei Fak­to­ren: der man­geln­den Bre­mer Chan­cen­ver­wer­tung; dem Alu­mi­ni­um (allein drei Schüs­se hat die­ser tap­fe­re Recke abge­wehrt!); und Tor­wart Schä­fer, der sich in sei­nem 200. Spiel für den Club von dei­ner bes­ten Sei­te zeig­te.

Ich hat­te mich schon auf bes­ten­falls ein 0:0, eher noch eine Nie­der­la­ge ein­ge­stellt, als der Tref­fer von Geb­hart völ­lig unver­mit­telt ein­schlug. Für eine extrem unan­ge­brach­te Zeit­span­ne rann­te ich mit vom Abend­essen gefüll­ten Mund stumm und in den Him­mel gestreck­ten Armen quer durchs Wohn­zim­mer. Unglaub­lich. Natür­lich wäre es schö­ner gewe­sen, hät­ten wir die­ses Ergeb­nis noch zehn Minu­ten hal­ten kön­nen. Dass die Bre­mer dann die Brech­stan­ge aus­pack­ten, um zumin­dest einen Punkt zu ret­ten, war mehr als ver­ständ­lich. Ob sie sich durch ein knap­pes Abseits oder durch ein regu­lä­res Tor für ihre 88 Minu­ten Mühen beloh­nen, ist doch letzt­lich egal.

Nun sind 20 Punk­te zur Win­ter­pau­se auf dem Kon­to. Exakt die Hälf­te der Ziel­punkt­zahl nach exakt der Hälf­te der Spie­le. Was wol­len wir mehr? Gera­de nach dem Durch­hän­ger, der noch gar nicht so lan­ge her ist.

Fro­he Weih­nach­ten, lie­be Glub­be­rer! Auf ein viel­leicht noch bes­se­res, min­des­tens aber gleich gutes Jahr 2013!

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: UNSNUUSNS–U
Tabel­len­platz: 14 (20/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­ti­on: +8, zur Euro­pa League: -6)
Ten­denz: Unte­res Mit­tel­feld (Punk­te hoch­ge­rech­net: 40)
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 20. Janu­ar, 15:30 Uhr, zuhau­se gegen Ham­burg (10.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here