Borussia DortmundBorussia Dortmund 3:0 1. FC Nürnberg

1:0 Blaszc­zy­kow­ski (18., Foul­elf­me­ter, Piszc­zek)
2:0 Blaszc­zy­kow­ski (21., M. Göt­ze)
3:0 Lewan­dow­ski (88., Reus)

Es ist ja unstrit­tig, dass wir das Spiel so oder so nur sehr schwer gewin­nen konn­ten. Aber es gibt mal wie­der ein paar Hätte-Wäre-Wenns. Hät­te Pek­hart zum Bei­spiel in Minu­te 15 die dop­pel­te Chan­ce allein vor Wei­den­fel­ler genutzt und hät­te den Club damit in Füh­rung gebracht, wäre es viel­leicht nicht mehr so ein­fach gewe­sen, uns drei Gegen­to­re ein­zu­schen­ken. Hät­te Schi­ri Wei­ner, den Club-Fans lei­der nur zu gut ken­nen, nicht einen völ­lig hirn­ris­si­gen Elf­me­ter drei Minu­ten spä­ter gepfif­fen, wäre die Moral viel­leicht nicht kom­plett zusam­men­ge­bro­chen; so sehr sogar, dass das 2:0 nur drei Minu­ten spä­ter folg­te und damit end­gül­tig den Todes­stoß ver­setz­te.

Bei aller Kri­tik, die Tak­tik, wenigs­tens etwas für die Tor­dif­fe­renz zu tun und auf ein, zwei Glücks­tref­fer zu hof­fen, war der Situa­ti­on ange­mes­sen. (Umso ärger­li­cher, dass kurz vor Schluss noch ein sinn­lo­ses drit­tes Tor im Netz lan­de­te.) Das Pro­blem an allem ist, dass man nie das Gefühl hat­te, die­se Mann­schaft könn­te irgend­wie noch was rei­ßen. Da waren weder gute Chan­cen, noch ein grö­ße­rer Wil­le zu erken­nen.

Was oft beklagt wur­de, war das angeb­lich viel zu fai­re Spiel der Nürn­ber­ger. Es gab kei­ne gel­ben Kar­ten, das stimmt. Aber mal ehr­lich, bei die­sem Schieds­rich­ter, der schon Elf­me­ter pfeift, wenn der Abwehr­spie­ler einen Angrei­fer leicht berührt, wäre ich mir als Club-Spieler auch nicht sicher gewe­sen, ob ich das Spiel über sei­ne vol­le Distanz erle­ben könn­te, wenn ich ein wenig här­ter ran­ge­he.

Wie dem auch sei, es ist ja eigent­lich noch nichts Schlim­mes pas­siert. Der 8-Punkte-Abstand zur Rele­ga­ti­on besteht noch, auch wenn Hof­fen­heim und Augs­burg die Plät­ze getauscht haben, und mit Punk­ten in Dort­mund hat ja auch nie­mand wirk­lich gerech­net. Auf der ande­ren Sei­te mach­te der Auf­tritt wenig Hoff­nun­gen auf die nächs­ten Spie­le, zumal sich auch in der  zwei­ten Rei­he, nen­nen wir sie „B-Mannschaft“, nie­mand emp­feh­len konn­te: Deren Test­spiel am Sonn­tag gegen den Dritt­li­ga­auf­stei­ger Jahn Regens­burg ging 0:5 ver­lo­ren.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: SNUUSNSUU–N
Tabel­len­platz: 15 (21/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­ti­on: +8, zur Euro­pa League: -8)
Ten­denz: Unte­res Mit­tel­feld (Punk­te hoch­ge­rech­net: 38)
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 3. Febru­ar, 15:30 Uhr, zuhau­se gegen Mön­chen­glad­bach (7.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here