Hamburger SV1. FC Nürnberg 1:1 Hamburger SV

0:1 Rud­nevs (70., Aogo)
1:1 Pek­hart (75., Geb­hart)

Uiuiuiuiui. Das wäre ja fast noch rich­tig schief gegan­gen. Die ers­te Halb­zeit haben bei­de Mann­schaf­ten ver­pennt, das war rich­tig unter­ir­disch. Und dann kam die zwei­te Halb­zeit, in der die Gäs­te aus Ham­burg immer stär­ker wur­den. Es dau­er­te lan­ge, aber irgend­wann fiel der längst ver­dien­te Füh­rungs­tref­fer, als Rud­nevs aus nächs­ter Nähe ins Nürn­ber­ger Gehäu­se ein­nick­te.

In der Fol­ge kein Schock, son­dern Sturm und Drang des Clubs und sie­he da: Pek­hart sorg­te für den Aus­gleich nur fünf Minu­ten spä­ter. Es geht also, man muss es nur wol­len. Lei­der woll­te die Mann­schaft dann nicht mehr. Es ist ein­mal mehr ein­zig Rapha­el Schä­fer und dem Pfos­ten zu ver­dan­ken, dass der Ein­stand von Neu-Trainer Micha­el Wie­sin­ger nicht mit einer Nie­der­la­ge besie­gelt wur­de.

Es gibt also noch viel Poten­ti­al. Der Club rutscht in der Tabel­le einen Platz tie­fer auf Posi­ti­on 15, hat aber immer noch acht Punk­te Vor­sprung auf Hof­fen­heim, das momen­tan auf dem Rele­ga­ti­ons­platz steht. Um das mal ein­zu­ord­nen: Der Abstand zum ers­ten Europa-Cup-Platz beträgt sechs Punk­te.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NSNUUSNSU–U
Tabel­len­platz: 15 (21/40 Punk­ten, Abstand zur Rele­ga­ti­on: +8, zur Euro­pa League: -6)
Ten­denz: Unte­res Mit­tel­feld (Punk­te hoch­ge­rech­net: 40)
Nächs­tes Spiel: Frei­tag, 25. Janu­ar, 20:30 Uhr, aus­wärts gegen Dort­mund (3.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here