1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 2:1 Karlsruher SC Karlsruher SC

⚽️ 1:0 Tem­pel­mann (50.)
⚽️ 2:0 Shu­ra­nov (74.)
⚽️ 2:1 Bat­maz (82., Schleusener)

Über die ers­te Halb­zeit kann ich nicht viel sagen, aber sie scheint über­schau­bar gewe­sen zu sein. Nach dem Sei­ten­wech­sel leg­te der Club dann aber rich­tig los und erziel­te schnell den Füh­rungs­tref­fer, wenn auch etwas glück­lich im Nach­schuss. Auch in der Fol­ge­zeit waren wir die bes­se­re Mann­schaft, das 2:0 war ver­dient, aber auch glück­lich von Shu­ra­nov erzielt, der eine unfrei­wil­li­ge Vor­la­ge eines Karls­ru­her Abwehr­spie­lers nut­zen konnte.

Danach schal­te­te der Club in den Ver­wal­tungs­mo­dus. Das war ein vor­her­seh­ba­rer Feh­ler. Der KSC ver­kürz­te in der 84. Minu­te auf 2:1. Die Gäs­te wit­ter­ten ihre Chan­ce auf einen Punkt­ge­winn und der Club ließ sich hin­ten rein­drän­gen. Die Abwehr­schlacht ging sehr lang. Nicht nach­voll­zieh­ba­re fünf Minu­ten Nach­spiel­zeit ver­län­ger­te Schieds­rich­ter Alt auf fast sie­ben Minu­ten. Der Club war aber­mals in größ­tem Glück, als ein Fern­schuss bis zum Pfos­ten durchflutschte.

Dann hat­te aber auch der Schieds­rich­ter das Ein­se­hen: Der Club hat das Spiel letzt­lich ver­dient gewon­nen. Auch, weil Karls­ru­he zu spät und dann nicht prä­zi­se genug agier­te und der Club eine ver­nünf­ti­ge Por­ti­on Match­glück hat­te. Für wenigs­tens einen Tag grü­ßen wir nun von Platz drei der Tabel­le. Ich muss also mei­ne Aus­sa­ge vom letz­ten Spiel­tag zurück­neh­men: Es ist kein Fehl­start des Club.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni, Schind­ler, Søren­sen, Hand­wer­ker – Geis, Krauß (90+6. Nürn­ber­ger), Tem­pel­mann, Møl­ler Dæh­li (90+1. Suver) – Shu­ra­nov (76. Bor­kow­ski), Dove­dan (90+1. Duman)

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: UNUS–☀️–UUSSU–S (BL-Saison: 2 S, 3 U, 0 N)
Tabel­len­platz: 3 ↑ (9 Punk­te) (Stand Frei­tag­abend)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ ±0, ↓ +5
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 12.09., 13:30 Uhr, gg. Regens­burg (A)

Vorheriger ArtikelTagebuch: Heimbetreuung und Gartenfeier
Nächster Artikel8. Quartalsbericht Klein-Lea

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here