SC Freiburg SC Freiburg 5:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

1:0 Ter­razzi­no (7., Wald­schmidt)
2:0 Wald­schmidt (34., Peter­sen)
3:0 Peter­sen (54.)
4:0 Peter­sen (56., Sten­zel)
5:0 Grifo (61., Gün­ter)
5:1 Löwen (69., Ishak)

Der Club wäre nicht der Ver­ein, den wir alle lie­ben, wenn er nicht auf einen Nega­tiv­re­kord (kei­ne Mann­schaft muss­te die Bun­des­li­ga so oft ver­las­sen wie wir) noch einen wei­te­ren setz­te: Mit 19 Punk­ten ist der neun­te Abstieg gleich­zei­tig der mit der gerings­ten Punk­teaus­beu­te. Dass wir das alles als halb so wild emp­fin­den, liegt zum einen dar­an, dass wir von Anfang an wuss­ten, dass wir nicht bun­des­li­ga­taug­lich sind. Und zum ande­ren lie­fer­te das Team bei vie­len Spie­len eine gute Leis­tung ab. Oft war es ein­fach nur feh­len­des Spiel­glück, das dazu führ­te, dass man als Ver­lie­rer vom Platz ging.

Anders beim vor­erst letz­ten Bun­des­li­ga­spiel. Der Club ging völ­lig zurecht mit 1:5 beim Angst­geg­ner Frei­burg unter. Nichts war zu sehen vom „Sich noch mal zei­gen“ oder vom „Mit Wür­de ver­ab­schie­den“. Wenigs­tens die mit­ge­reis­ten Fans blie­ben erst­klas­sig und fei­er­ten das Team.

Mit dem mitt­ler­wei­le bekannt­ge­ge­be­nen neu­en Trai­ner Damir Cana­di nebst dem neu auf­ge­stell­ten sport­li­chen Lei­tungs­team kann der neun­te Auf­stieg in Angriff genom­men wer­den. Die Vor­aus­set­zun­gen sind bes­ser als beim letz­ten Abstieg, aber eine Garan­tie gibt es sowie­so nicht und wer weiß, viel­leicht wol­len Ham­burg, Han­no­ver oder sogar Stutt­gart ja auch auf­stei­gen.

Letz­te 10 Liga­spie­le: NNSUUNUNN–N (Sai­son gesamt: 3 S, 10 U, 21 N)
Tabel­len­platz: 18 • (19 Punk­te)
Rele­ga­ti­ons­ab­stand: –9
Nächs­tes Spiel: Zeit­raum 9.–12. August 2019 zur 1. DFB-Pokal-Hauptrunde

* * *

Dier gefählt nich wie ich schreib? Spen­die­re mir 1 Orto­gra­fie Kurs! 💰

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here