Club gewinnt 6:0 im Sechspunktespiel #SVWWFCN

32. Spieltag

9

Wappen SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 0:6 1. FC Nürnberg Wappen 1. FC Nürnberg

⚽️ 0:1 Hack (7., Frey)
⚽️ 0:2 Søren­sen (38., Geis)
⚽️ 0:3 Hack (41., Dove­dan)
⚽️ 0:4 Søren­sen (58.)
⚽️ 0:5 Hack (64., Geis)
⚽️ 0:6 Zrel­ak (83., Geis)

Das Ergeb­nis war bis zum 0:2 schmei­chel­haft, aber Wies­ba­den erhol­te sich dann nicht mehr vom Dop­pel­schlag kurz vor der Pau­se. Der Club hat­te das Glück die­ses Mal auf sei­ner Sei­te und hat­te in der zwei­ten Halb­zeit dann wenig Mühe mit des­il­lu­sio­nier­ten Wies­ba­de­nern. Eine Fra­ge darf natür­lich erlaubt sein:

Click here to dis­play con­tent from Twitter. 
Erfah­re mehr in der Daten­schutz­er­klä­rung von Twitter. 

Aber wie gesagt, es war ja lan­ge gar nicht so, wie es das Ergeb­nis aus­drückt. Die Fehl­päs­se, die man­geln­de Durch­schlags­kraft in der Offen­si­ve, die Ball­ver­lus­te im Mit­tel­feld – es war alles wie immer da. Nur war der Geg­ner heu­te tat­säch­lich die eine Klas­se schlech­ter, die er (aus unse­rer Sicht) hof­fent­lich auch in zwei Wochen ist.

Der Tweet des Tages kam übri­gens nach dem 5:0:

https://​twit​ter​.com/​H​a​h​n​e​b​u​e​c​h​e​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​2​7​2​9​5​0​8​3​4​6​3​3​0​2​3​489

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Sorg (52. Valen­ti­ni), Søren­sen, Mar­greit­ter, Hand­wer­ker – Geis, Erras (71. Lohk­em­per), Dove­dan (71. Schleu­se­ner), Beh­rens (71. Cerin), Hack (77. Zrel­ak) – Frey

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: NSN–🦠–NUUUUN–S (BL-Saison gesamt: 8 S, 12 U, 12 N)
Tabel­len­platz: 15 ↑ (36 Punk­te, Vor­wo­che Platz 16) (Stand Diens­tag)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –16, ↓ +3
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 21.06.2020, 15:30 Uhr, gg. Stutt­gart (H)

Vorheriger ArtikelElternzeittagebuch, Woche 3
Nächster ArtikelGelesen: Katja Oskamp – Marzahn, mon amour: Geschichten einer Fußpflegerin

9 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.